Projektmanagement soziale Arbeit

Formelles...

Benjamin Rahn

Jahrgang 1980

Kaufmann (IHK) / Betriebswirt (staatl. gepr.)

(Sozial-)Pädagoge, Studienschwerpunkt Organisationspsychologie und Management

Erwachsenenbildung, M.A. mit Fokus Personal- und Organisationsentwicklung

Promotionsstudium am Kolleg "Bildung als Landschaft"

Lehrbeauftragter der Evang. Hochschule Nürnberg

Dozent an der Internationalen Hochschule (IUBH)

Freier Referent für Personal- und Organisationsthemen

Berufliche Stationen

  • Abteilungsleiter im Einzelhandel
  • Revision und Controlling
  • Trainer in der Erwachsenenbildung
  • Betriebliche Sozialberatung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • Projektleitung mehrerer Changeprozesse
  • Geschäftsbereichsleiter und Prokurist
  • Geschäftsführer in Erlangen

Weiterbildungen (Auswahl)

  • Gesprächsführung nach Rogers
  • Zertifizierter Coach (IG Berlin)
  • MODERATIO Moderationsmethode
  • Coaching von Teams und Gruppen
  • NLP Diploma (INLPTA)
  • Systemische Beratung (IB München)
  • Themenzentrierte Interaktion (TZI)
  • Mentale Resonanzmethode nach Bihlmaier

Persönliches...

Wie professionell es doch klingt, wenn man im Internet mit vielen Weiterbildungen und Erfahrung auftreten kann. Ein paar schöne Fotos und fertig ist die Onlinevisitenkarte, die letztlich nur einen Bruchteil über mich als Mensch aussagt. Möchten Sie mich im Seminar erleben und eine Vorgeschmack darauf haben, schauen Sie gerne auf meiner Webseite projektmanagement-sozialearbeit.de vorbei (über den Link pmsozial.de ebenfalls erreichbar).


Ich passe in keine Schublade. Für den Sozialbereich zu wirtschaftlich, für die Wirtschaft zu sozial. Ich bin Blockchain begeisterter Computer-Nerd und Hobby-Philosoph in einer Person. In meiner Freizeit schreibe ich gerne, spiele Gitarre und gehe Bogenschießen. Gelegentlicher Ausdauersport ist eher notwendiges Übel als ein Hobby.

Likes

  • Humor 
  • Familie & Freunde
  • Musik
  • Hunde
  • Computer & Retro Spiele
  • Individualität
  • Laue Sommernächte
  • Körpersprache und Mimik
  • Ein Grundmaß an Verrücktheit
  • Bodenständige Menschen in besonderen Situationen
  • Besondere Menschen in gewöhnlichen Situationen

Dislikes

  • Schwarzmalerei
  • Nein-Sager
  • Endzeitstimmung
  • Nörgler
  • Gleichmacherei
  • Diskussionen als Selbstzweck
  • Pauschalurteile
  • Lange Entscheidungswege

Ich freue mich auf einen persönlichen Austausch in meinen Seminaren und gerne auch im Coaching.


Herzlich,

Benjamin RAHN